Manuela Rüdiger

Praxis (HPG) für Paartherapie & Paarberatung

und Einzeltherapie

Therapie

Vom Kennenlernen zum Therapiebeginn

Nicht lösbar scheinende Probleme und Krisen in der Partnerschaft bewegen Paare und Einzelne dazu, den Kontakt mit meiner Praxis aufzunehmen.
Meistens ist eine schnellstmögliche Hilfe von Nöten. Der vereinbarte erste Termin ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem verständnisvolleren Miteinander.

Dieser Termin dient auch dazu, gegenseitig herauszufinden, ob ein gemeinsames Arbeiten möglich ist. Stellen wir in der ersten halben Stunde fest, dass dies aus verschiedenen Gründen nicht funktioniert, beenden wir den Termin für Sie kostenfrei.

webRaumquer

Verlauf

Es sind die verschiedensten Gründe, weshalb sich die Paare und Einzelpersonen, die in meine Praxis kommen, für eine Paartherapie oder Beratung entscheiden.
Um auf Ihre individuelle Situation einzugehen, biete ich im Rahmen meiner systemischen und emotionsfokussierten Arbeit Paartherapie, Paarberatung und Einzeltherapie an.
Bereits in den ersten Sitzungen erhalten Sie neue Perspektiven auf Ihre Beziehung und beginnen die Muster zu erkennen, die immer wieder zu Konflikten führen.
Sie erlernen Techniken, um den Teufelskreis Ihrer Streitigkeiten zu durchbrechen. Ich mache dabei immer wieder die Erfahrung, dass Krisen bereits nach kurzer Zeit entschärft werden können. Eine wesentliche Erleichterung im Alltag ist oft schnell zu spüren. Paare beginnen gemeinsam neu die Weichen für ihre Zukunft zu stellen.

Schweigepflicht
Alle Informationen aus den Sitzungen, sowie die Dokumentation unterliegen bei mir der absoluten Schweigepflicht und sind niemandem zugänglich. Das beginnt bereits mit der ersten Kontaktaufnahme.
Eine Auskunft an und von Dritten erfolgt nur nach Ihrem schriftlichen Einverständnis.

Therapie - Beratung

Eine „Paartherapie“ ist keine Heilbehandlung wie eine Psychotherapie.
Sie ist die therapeutische Aufarbeitung von schwierigen Situationen und Krisen in der Paarbeziehung, um diese zu überwinden.
Bestehende Interaktions- und Kommunikationsmuster einer Paarbeziehung, die häufig zu Missverständnissen und daraus resultierenden Konflikten führen, werden aufgedeckt und bearbeitet. Bindungsmuster, erworben in der Kindheit, werden therapeutisch thematisiert. Tiefer liegende Gefühle werden so sichtbar und erfahrbar gemacht. Auch wenn jede Paartherapie auch beratende Elemente beinhaltet, ist sie immer tiefer gehender, als eine Paarberatung.

In der „Paarberatung“ geht es eher um die praktische Unterstützung. Beispielsweise im Umgang mit schwierigen Situationen in der Beziehung, um die Klärung offener Fragen und möglicher Konfliktherde bei einer Trennung oder um die Stärkung der Eltern-Rolle. Gleichzeitig ist aber auch hier Platz für die damit verbundenen Emotionen.